Verbandsgemeindepokalschießen der Schützengesellschaft 1847 e.V. Selters

-Anklicken zum vergrößern-
-Anklicken zum vergrößern-

Nach 31 Jahren Stadtpokalschießen der Selterser  Vereine und Firmen  hat sich die SG 1847 e.V. Selters dazu entschlossen, sich dieses Jahr auf die gesamte Verbandsgemeinde Selters auszuweiten. Zudem konnte erstmals auch die Jugend der teilnehmenden Vereine und Firmen eigene Mannschaften stellen.

 

 

So fand am 11. und 12.11.2017 im Schützenhaus das Verbandsgemeindepokalschießen der VG Selters statt.

 

An sechs Trainingsabenden konnten die insgesamt 70 Teilnehmer unter Aufsicht erfahrener Schützen für den Wettkampf trainieren und sich wertvolle Tipps geben lassen. Ein besonderer Anreiz war hier noch die Chance“ bester Schütze des Abends“ zu werden, welcher für sein Können mit einer Flasche Sekt belohnt wurde.

 

 

Die insgesamt 17 gemeldeten Mannschaften lieferten sich einen fairen Wettkampf und zeigten, dass sich das Training zuvor ausgezahlt hatte.

 

-Anklicken zum vergrößern-
-Anklicken zum vergrößern-

 

 

In der Mannschaftswertung der Altersklasse entschied der Tennisclub Selters, nun schon zum 10. Mal in Folge den Wettkampf ganz knapp, mit einem Ring Vorsprung, für sich.

 

Den 2. Platz holte sich die Feuerwehr Selters dicht gefolgt von der Kirmesgesellschaft 1 Selters. Geschossen wurde hier in der Disziplin Kleinkaliber Gewehr 50 m aufgelegt.

-Anklicken zum vergrößern-
-Anklicken zum vergrößern-

 

 

 

Bei der Jugend ergatterte sich die Feuerwehr U18 Selters den ersten Platz in der Disziplin Luftgewehr 10 m aufgelegt.

 

Die begehrten Siegerpokale stiftete Verbandsbürgermeister Klaus Müller. Zudem konnten die ersten 3 Sieger der offenen Altersklasse und der Jugend U18 jeweils einen gut gefüllten Präsentkorb und eine Medaille ihr Eigen nennen.

 

-Anklicken zum vergrößern-
-Anklicken zum vergrößern-

 

 

Bei der Einzelwertung der Schützen wurde es nochmals spannend, weil die Ergebnisse eng beieinander lagen. Bernd Marmé wurde Erster mit 91 Ringen vor Abudrrahman Aydin mit 89 Ringen und Gabriele List mit 87 Ringen. Die Einzelwertung bei der Jugend entschied Janes Birkhahn mit 89 Ringen für sich, dicht gefolgt von Julian Rösner mit 88 und Luca Weber mit 74 Ringen.

 

Abschließend wurde noch die Beste 10 mittels Teilerwertung ermittelt. Das heißt, je kleiner der Teiler, umso mittiger liegt der Schuss. In der offenen Altersklasse erzielte hier Ulli Schlemmiger einen sehr guten Teiler von 108,1 und bei der Jugend Luca Weber einen nahezu perfekten Teiler von 95,0.

 

Die Schützengesellschaft bedankt sich bei allen Helfern und Teilnehmern für einen gelungenen und reibungslosen Ablauf an den Trainings- und Wettkampftagen und freut sich jetzt schon auf das nächste Verbandsgemeindepokalschießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0