Vatertagsschießen am 29.05.2014

Foto: (von links) Peter Frank, Don Alan Mallawaratchy, Don Ornella Mallawaratchy, Guido Kaumanns, Nina Kaumanns, Philipp Quirmbach, Timo Beyer und  Rainer Müller.
Foto: (von links) Peter Frank, Don Alan Mallawaratchy, Don Ornella Mallawaratchy, Guido Kaumanns, Nina Kaumanns, Philipp Quirmbach, Timo Beyer und Rainer Müller.

Selterser Schützen bewiesen ihr Können beim Vereinspokalschießen

 

An Christi Himmelfahrt fand wieder das traditionelle Vereinspokalschießen der Schützengesellschaft 1847 e.V. Selters statt. Geladen waren neben den Vereinsmitgliedern auch alle interessierten Freunde und Nichtschützen des Vereins. Gemeinsam verbrachten alle einen geselligen Tag im Schützenhaus in Selters beim Ausschießen der verschiedenen Pokale und einem leckeren Mittagessen.

 

Erstmals wurde neben den Vereinspokalen auch der Bad Reichenhaller Edelweiß Wanderpokal, gesponsert durch Udo Fischer, ausgeschossen (siehe Foto rechts). Dabei galt es, mit dem Luftgewehr ein Edelweiß auf einem Bierdeckel möglichst mittig zu treffen. Hier setzte sich Rainer Müller mit einem perfekten Treffer vor Udo Gewehr und Ida Sajzev durch.

Den sportlichen Wettkampf eröffnete die Jugend. Sie mussten mit 20 Schuss mit dem Luftgewehr möglichst viele 7er Ringe erzielen. Hier setzte sich Timo Beyer mit 9 Treffern vor Lisa Köth mit 8 und Don Alan Mallawaratchy mit 7 Treffern durch. Mit der Luftpistole wurde nach demselben Prinzip geschossen. Hier erzielte Don Alan Mallawaratchy den ersten Platz mit 4 Treffern vor Lisa Köth mit 3 und Niklas Kutsche mit einem Treffer.

Bei den Damen wurde ebenfalls mit dem Luftgewehr auf 7er geschossen. Hier schoss sich Don Ornella Mallawaratchy mit 6 Treffern auf den ersten Platz, gefolgt von Sarah Grötzbach mit 5 und Uschi Grötzbach mit 3 Treffern.

 

Die Herren kämpften um 2 Pokale mit der Sportpistole und dem Kleinkaliber-Gewehr. Der Pistolenpokal wurde über den Achter-Ring entschieden. Den ersten Platz erzielte Peter Frank mit 12 Treffern, gefolgt von Rainer Müller mit 11 und Dirk Ziebert mit 9 Treffern. Beim Kleinkaliber-Gewehr galt es möglichst viele Ringe mit 5 Schuss zu erzielen. Philipp Quirmbach und Daniel Müller landeten beide mit 47 Ringen auf dem ersten Platz, wo sich Philipp Quirmbach beim Stechen durch setzte und den Pokal gewann. Peter Frank belegte Platz 3 mit 46 Ringen.

Bei den Nichtschützen konnten die Jugendlichen und die Erwachsenen ebenfalls jeweils um einen Pokal kämpfen. Hier galt es mit 10 Schuss möglichst viele Ringe zu erzielen. Nina Kaumanns holte sich den Jugendpokal mit 79 Ringen. Zweiter wurde Mario Beyer mit 47 Ringen. Guido Kaumanns setzte sich mit 89 Ringen vor Udo Köth mit 83 und Christian Müller mit 82 Ringen bei den Erwachsenen durch.

Nach der Pokalverleihung ließen alle den Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen. Die Schützengesellschaft bedankt sich herzlich bei allen Helfern, Teilnehmern und Gästen für einen gelungenen Tag.

 

Weitere Bilder zum Vatertag gibt es hier zu sehen.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0